Heilsteine

Der Opal – Heilwirkung, Herkunft und Bedeutung

Opal Heilstein

Edelsteine sind von atemberaubender Schönheit. Ihr Glanz wärmt Herz und Seele, bereichert und schenkt wonnige Lebensfreude. Doch nicht nur ihr Anblick sorgt für Entzücken – gerade auch ihre vollendete Heilkraft zieht uns Menschen immer wieder magisch an.

Der Opal in seiner wertvollen Gänze ist ein amorpher Festkörper, bestehend aus Kieselgel, ohne Kristallstruktur. Auffallend ist sein buntgeflecktes, zudem schillerndes Farbenspiel, welches durch Lichtreflexion und Interferenz der Lichtstrahlen entsteht.

Die Bezeichnung Opal lässt sich auf den lateinischen Begriff „opalus“ oder auch auf den griechischen  Ausdruck „ opalius“ (kostbarer Stein) zurückführen. In der Antike hatte der Opal eine regelrechte „Hoheitsstellung“ inne, hielten ihn die Menschen damals doch für besonders wertvoll. Das Ansehen des Opals war zum Teil sogar größer, als jenes eines Diamanten.

Der Opal-Stein zählt zur Mineralklasse der „Oxide und Hydroxide“ und weiter unterteilt zur Gattung der Oxide (Stoffmengenverhältnis Metall:Sauerstoff = 1:2)

Seine Hauptsubstanz, das Kieselgel, wirkt farblos und ist, wenn überhaupt nur dezent gefärbt. Durch diverse Einlagerungen kann der Opal-Stein auch dunklere Farben bis hin zur Körperfarbe annehmen.

Eine wahrhaft feurige Variante unter den Opalen, zudem eine Rarität ist der schwarze Opal. Aber auch der Feueropal ist eine faszinierende Kostbarkeit, welche das Herz des Sammlers förmlich im Sturm erobert. Neben diesen beiden Edelstein-Stars wirkt der weiße Opal eher unspektakulär. Trotzdem ist auch er ein Edel-Opal. Er tritt in vielen verschiedenen Varietäten auf.

Opal-Schmuck: Farbe, Opal-Wirkung und allgemeine Preisgestaltung

Die Schmuckindustrie teilt Opal-Steine in „Gemeine Opale“ und „Edelopale“ ein. Besonders opalisierende Opale mit recht lebhaftem Charakter fallen meistens in die gehobene Kategorie: Edelopale. Ein Opal ohne oder nur mit geringem Farbenspiel hingegen gehört zu den sogenannten „Gemeinen Opalen“. Beim Kauf von Opal-Schmuck wirkt sich die letztlich fachmännische Zuordnung auf den Endpreis aus. Wer Opale kaufen möchte, sollte sich über die teilweise recht großen Preisunterschiede im Klaren sein. Echte Edel-Opal-Ringe sind wahre Schätze und somit preislich recht hoch anzusiedeln. Auch kommt es auf die Farbe des Opals an. Je häufiger das Vorkommen, desto günstiger der Kauf!

Bisher bekannte Fundorte des Opal-Steins: Australien, Afrika, Südamerika, Nordamerika, Asien. Auch außerhalb der Erde – auf dem Mars – werden laut NASA Opale vermutet!

Alle Opal-Versionen (Opal-Ketten, Opal-Ringe, Opal-Pendel, Opal-Handschmeichler etc.) eignen sich wunderbar als persönliches Geschenk, vermitteln sie doch Nähe, Geborgenheit und Halt.

Der weiße Opal – unscheinbar, aber mit Heilkräften versehen

Das Aussehen des weißen Edel-Opals ist milchig. Erhältlich ist der weiße Opal von „edel“ bis „gemein“. Meist sind die edelsten Opal-Teile in Europa nicht oder nur ganz selten erhältlich. Opal-Fälschungen und billige Imitationen kommen leider oft vor. Der Verbraucher sollte  deshalb die Echtheit des erworbenen Steines genau überprüfen. Trocknet das wasserhaltige Siliciumdioxid aus oder kommt es zur Sedimentation, entsteht ein Opal. Mikroskopisch kleine Wasserkügelchen lagern sich im Stein ein und sorgen schließlich für den farbenfrohen Schimmereffekt des fertigen Opals.

Dem Opal-Heilstein werden sehr große Kräfte nachgesagt. Darum wird er mit nachhaltiger Begeisterung in der Edelsteintherapie eingesetzt. Seine gute Heilwirkung auf Psyche und Körper ist für Naturmediziner, aber auch für Esoteriker nahezu unbestritten.

Für die Seele ist der Opal-Stein ein regelrechter Jungbrunnen, ein Balsam, auch eine Gnade. Schon sein Äußeres lässt Augen strahlen und verbreitet durchweg pure Wonne und unendliche Lebensfreude. Dieser Edel-Opal besänftigt, steht für Harmonie auf ganzer Linie. Er lässt uns Liebe sehen, fühlen und hautnah erleben. Wer nach der wahren Liebe sucht, findet in diesem Heilstein einen guten Wegweiser. Der weiße Opal-Stein steht auch für das Reine. Er verbreitet Wärme und übt in Geduld. Unsere Kommunikationsfähigkeit fördert er, regt zudem unsere Fantasie an und versorgt uns mit Sanftmut und Empathie. Menschen, welche sich selbst verwirklichen möchten, ist er ein guter Ratgeber. Der Träger des weißen Opals genießt einen fast überirdischen Geleitschutz. Da der weiße Opal schier jegliche Art von Emotion intensiviert, sollte der Opal-Schmuck bei Aufkommen negativer Gefühle vorerst abgelegt werden.

Der weiße Opal ist aber auch in der Lage unseren Körper vor Krankheiten zu schützen. Er trägt im nicht unerheblichen Maß zu unserer Gesundung bei. So lindert er Magen- und Darmbeschwerden, bringt unseren Stoffwechsel in Balance, lindert Blasen- und Nierenschmerzen, auch regt er den Lymphfluss angenehm an. Er unterstützt Milz, Leber, Galle, wirkt blutreinigend und bewahrt uns zudem vor schmerzhaften Krampfadern.

Der weiße Opal – Anwendungsbeispiele

Bevor wir mit unserer Edelsteintherapie beginnen, sollten wir uns vom Gedanken verabschieden, dass viel auch viel hilft und dass ein erzwungener Heilungsversuch erfolgreich sein wird. Edelsteine, gerade aber auch Opale sind sehr „feinfühlige“ Mineralien. Hat sich zu viel negative Stimmung in uns aufgebaut, wird der Gesundungswunsch sobald nicht in Erfüllung gehen. Denn, wie bereits erwähnt, verstärkt der weiße Opal alle in uns aufkommenden Emotionen. Egal ob gut oder schlecht. Es ist von immenser Wichtigkeit mit Ruhe, Ausgeglichenheit und Freude ans Werk zu gehen. Nur so kann der weiße Opal tätig werden und seine positive Energie auf uns übertragen.

Opale kaufen lassen ist auch keine wirklich hilfreiche, kluge Idee. Der weiße Opal sollte direkt nach dem erfolgreichen Kauf in unsere Hände übergehen. Zu viele Umwege schmälern, auch verwirren die sonst sehr starke Heilkraft des weißen Opals, hat er in der Zwischenzeit doch zu viele verschiedene Energien gespürt und in sich aufgesogen. Nachdem wir den weißen Opal in Händen halten, sollten wir mit der Edelstein-Reinigung beginnen. Hierzu legen wir den weißen Opal in sauberes, handwarmes Wasser und lassen ihn darin ca. zwei bis drei Stunden ruhen. Der Opal-Stein entlädt und reinigt sich in dieser Zeit und wir dürfen uns schon einmal überlegen, welche Form der Edelstein-Heiltherapie wir später verfolgen werden.

Der gebadete Stein wird nach dem Reinigungsprozess kurz (höchstens ein bis zwei Stunden, Morgen-, und Abendsonne sind zu empfehlen) in die Sonne gelegt. Hier lädt er sich auf.

Ist er ganz aufgeladen, fühlt sich wohlig warm und geschmeidig an, kann unser gewähltes „Ritual“ beginnen.

Das magische Kennenlern-Ritual

Egal, welches Ritual wir uns auch ausgedacht haben, es bedarf einer gezielten Vorbereitung. Wir müssen unseren weißen Opal kennenlernen, seine Wirkung verinnerlichen, um mit ihm letztlich in den gewünschten Heilkontakt zu treten. Hierzu nehmen wir den frisch aufgeladenen Stein in unsere Hände, streicheln ihn sanft und konzentrieren uns stark auf unseren Wunsch. Der weiße Opal nimmt unsere Schwingungen auf, richtet sich auf uns ein und beginnt seine positive Energie zu senden. Diese sollten wir längere Zeit intensiv auf uns wirken lassen. Stellt sich ein leichtes, angenehmes Kribbeln ein und Wärme durchflutet unsere Hände und Arme, ist es soweit. Nun dürfen wir mit der eigentlichen Therapie beginnen und uns auf schöne Erfolge freuen.

Opal-Edelstein-Wasser und Opal-Edelstein-Bad

Zur inneren Anwendung eignet sich eine Opal-Trinkkur.  Der positiv aufgeladene weiße Opal wird wie bei der Reinigung in sauberes, handwarmes Wasser gelegt. Hier verweilt er zwei bis drei Stunden. Danach wird der Opal-Stein entnommen. Das Heilgetränk ist fertig und wird schluckweise verzehrt. Für ein Edelstein-Bad werden mehrere weiße Opale (fünf bis etwa 10) in das frische (nicht allzu heiße) Badewasser gelegt. Dieses Bad dient der Entspannung, Reinigung und Stabilisierung von Körper und Psyche und sollte nicht wesentlich länger als 45 Minuten betragen. Während des Opal-Bades dürfen wir ruhig mit den Opal-Steinen „spielen“. Je näher wir dem Opal sind, desto besser ist auch das Ergebnis.

Massage mit dem weißen Opal

Massagen sind äußerst beliebt. Weiße Opale können die wohltuende Massagewirkung intensivieren. Unser Partner oder ein Therapeut führt den Opal mal sanft, mal heftiger über unsere schmerzenden Körperregionen. Auch Klopf-Massagen sind sehr hilfreich, wenn es sich bei unserem Leid um Verspannungen oder Verhärtungen handelt. Auch Stress und Anspannung bekämpft der weiße Opal. Wir fühlen uns nach der Opal-Massage locker, leicht – wie neu geboren. Eine Opal-Massage-Session darf ruhig bis zu einer Stunde durchgeführt werden. Anwendungs-Empfehlung: zweimal wöchentlich, optimal nach einem  Opal-Bad.

Traumreisen mit dem weißen Opal

Wer unter massiven Schlafstörungen leidet, wird sich über dieses Opal-Ritual sehr freuen.

Der weiße Opal verspricht guten Schlaf und angenehme Träume. Er wacht über unsere Träume und lenkt sie in die richtige Richtung, so dass wir am Morgen frisch erwachen.

Bevor wir den aufgeladenen Opal-Stein unter unser Kopfkissen legen, lüften wir unser Schlafgemach. Dies dient der Reinigung der Zimmerluft. Nun schließen wir die Fenster wieder, sorgen für Dunkelheit im Zimmer und legen uns mit bequemer Schlafkleidung schlafen. Bevor wir die Augen schließen, legen wir unseren heilenden „Traumfänger“ unter unser Kopfkissen. Der weiße Opal versorgt uns während der gesamten Nacht mit positiven Energieströmen. Wir fühlen uns wie in Abrahams Schoß und erfahren süße Träume.

Weißer Opal als Glücksbringer

Ob als Opal Anhänger, Opal Ring oder Opal-Handschmeichler. Sie allen wollen möglichst nah am Körper getragen werden. Hier wirken sie schützend, bringen dem Träger Glück und zeigen uns neue Wege auf. Zudem bringen die Opal-Steine uns in Verbindung mit unserem Schutzengel, verbreiten „Weiße Magie“ und sind ihrem Besitzer stets ein treuer Freund, als auch starker Weggefährte.

Schwarze Opal – Das Prachtstück unter den Opalen

Die Krone der Schöpfung. Der schwarze Edel-Opal ist ein mächtiger, starker Edelstein. Der schwarze Opal ist selten und zählt zu den beliebtesten Schmuck- und Heilsteinen überhaupt.

Dieser Heilstein strahlt Stolz und große Willenskraft aus. Wer ihn, den schwarzen Opal, besitzt, darf sich wahrlich glücklich schätzen, denn bei richtiger Pflege und klug ausgeführten Ritualen öffnet dieser Edel-Opal alsbald das Tor zum Paradies.

Wie der weiße Opal kann gerade auch der schwarze Opal Krankheiten heilen, Schmerzen lindern und fantastische Lebensfreude schüren. Trotz seiner Schwärze steht der schwarze Opal für das Gute. Er ist der fürsorgliche Diener des Menschen. Mit viel Achtsamkeit ausgestattet, verwandelt er Regen in Sonnenschein, verträgt die Kälte in den Herzen zorniger Menschen und schafft zunehmend Frieden auf Erden.

Schwarzer Opal – Lichtgestalt und Kraftquelle

Der schwarze Edel-Opal sprüht über vor heilender Energie. Er versetzt uns stets in positive Aufbruchstimmung und freudige Erregung, verleiht uns regelrecht magische Flügel, stärkt unseren Glauben, hilft uns gute Entscheidungen zu treffen und sorgt für kraftvolles Durchhaltevermögen. Er, der schwarze Edel-Opal ist eben ein echter Menschenkenner. Was auch immer uns bewegt, er weiß perfekt damit umzugehen. Wünsche erfüllt er ausgesprochen gerne, bringt Träume in greifbare Nähe und sorgt für Weitblick. Der schwarze Opal ist ein großer Magier. Mit ihm an unserer Seite erreichen wir gesteckte Ziele im Handumdrehen. Er schmeichelt unserem Ego und fühlt für uns vor. In schweren Lebenslagen ist er unser heilendes Auffangbecken. Der schwarze Opal hält das abgrundtief Böse konstant von uns fern und schenkt uns viel Liebe, Reife und Zuversicht. Dieser Edelstein lässt uns an Leib und Seele genesen und lässt keinen einzelnen Zweifel daran, dass er über übersinnliche Kräfte verfügt. Bei guter Behandlung stellt er uns seine große heilbringende Macht selbstlos zur Verfügung. Der schwarze Opal ist kein Stein der Traurigkeit. Wo er ist, wird gelacht und das Leben genossen. Er reagiert recht empfindlich auf chemische Reinigungsmittel. Deshalb sollte er ausschließlich in reinem, nicht allzu warmem Wasser gebadet oder gereinigt werden. Auch zu starke Sonnenbestrahlung schadet ihm. Er verliert an Farbe, wird regelrecht „blind“ und zum guten Schluss verliert er seine positive Wirkung.

Auf körperlicher Ebene trägt er zur Körperreinigung und Entschlackung bei. Der schwarze Opal stärkt unser Immunsystem und schützt uns vor verschieden Lebererkrankungen, wie zum Beispiel: Leberentzündung, Leberschwellung und Leberzirrhose. Auch Gallensteine hält er fern. Seine aufbauende Wirkung ist einfach phänomenal.

Rituale mit dem schwarzen Edel-Opal

Als Träger eines Opal-Amuletts wird die Jobsuche zum Kinderspiel. Dank seiner Hilfe wirken wir zielstrebig, stark, konsequent und siegessicher. Er stärkt unser Selbstbewusstsein, öffnet uns verschlossene Türen und schenkt uns Sicherheit. Unsere positive Ausstrahlung weiß er zu verstärken. Er führt uns an der Hand und lässt uns selbst große Hürden ohne viele Probleme nehmen.

Als Heilgetränk bringt er unseren Lebenssaft auf Vordermann, lädt uns mit positiver Energie auf und legt einen vorbeugenden Schutzfilm um uns.

Die Opal-Massage wirkt wunderbar erfrischend und belebend. Auch das Opal-Bad verfehlt seine aufbauende Wirkung nicht.

Schwarze Edel-Opale dürfen gerne als heilende Auflegesteine dienen. Schmerzen, Verkrampfungen verschwinden, wenn der schwarze Opal die schmerzende Körperstelle über einen längeren Zeitraum hinweg zärtlich berührt.

Meditieren mit dem schwarzen Opal-Stein ist ein besonderes Vergnügen. Mit sanfter Musikuntermalung und dezentem Raumduft (Duftkerze) untermalt, erreichen wir auf geheimnisvolle, angenehme Weise eine höhere Bewusstseinsebene.

Auch der schwarze Opal ist ein „Traumhelfer“. Er führt uns sanft ins Tal der Träume und lässt uns glücklich, auch zufrieden erwachen.

Fazit:

Der Opal-Stein ist ein guter Helfer in der Not. Seine gesundheitsfördernde, motivierende und schützende Wirkung lässt an Wunder glauben. Darum wäre es viel zu schade, den Opal-Stein in der Vitrine verstauben zu lassen. Dennoch ist er ein begehrtes Sammelobjekt für Groß, als auch für Klein und findet überall Beachtung!

Warnhinweis:

Die bekannte Edelsteintherapie ist ein gutes Hilfsmittel bei leichten Beschwerden oder kleinen Unpässlichkeiten. Dass der Glaube nicht nur Berge versetzen, sondern eben auch wahre Wunder vollbringen kann, will niemand ernsthaft bezweifeln. Trotzdem sollte bei schweren Schmerzen, unklaren Beschwerden, hohem Fieber oder lebensbedrohlich erscheinenden Situation, unverzüglich ein Arzt zu Rate gezogen werden. Mit manchen Erkrankungen ist nicht zu spaßen! Werden schlimmen Krankheiten verschleppt, droht im schlimmsten Fall eine Verschlimmerung des Leids bis hin zur Chronifizierung. Auch Folgeschäden sind nicht ganz ausgeschlossen.

Edelsteintherapie in Kombination mit alternativer Medizin hingegen ist ein durchaus gangbarer, auch dankbarer Weg. Der Arzt unseres Vertrauens sollte dennoch immer hinzugezogen werden!