Heilsteine
Zuessi Shop

Werbeanzeige von zuessi.com

ÔĽŅ
ÔĽŅ

Die 7 Chakren

7 Chakren

Das Wissen √ľber Chakren und die Chakrenlehre ist aus der indischen Philosophie ebenso √ľberliefert wie aus anderen spirituellen Traditionen. Das Energiesystem im menschlichen K√∂rper ist in sieben Energiezentren unterteilt. Man kann sich eine Energieachse durch den K√∂rper vorstellen, in der sich feinstoffliche Energiewirbel befinden. Der Begriff Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet w√∂rtlich √ľbersetzt Rad bzw. Kreis. Damit meint man die Verbindungsstellen zwischen dem K√∂rper und dem Astralleib des Menschen. Diese Energiewirbel haben die Aufgabe, Energie von au√üen aufzunehmen und damit das Energiesystem des Menschen aufzuf√ľllen. Somit stellen die 7 Chakren eine Art Empfangsstation und Verteiler f√ľr die unterschiedlichen Energieformen im menschlichen K√∂rper dar. Die Energie, die die 7 Chakren aufnehmen, wandeln sie um, dass sich der K√∂rper weiter entwickeln kann. Der Mensch nimmt diese Energie in Form von Gedanken, Gef√ľhlen oder auch als physische Empfindungen wahr. Die Chakren sind entlang der Wirbels√§ule miteinander verbunden, wobei jedes Chakra seine eigene Aufgabe hat und einen bestimmten Bereich im K√∂rper mit Energie versorgt. Wie viel Energie dabei durch den K√∂rper flie√üt, h√§ngt davon ab, wie gut das Chakrensystem ausgebildet ist.


Geschichte des 7 Chakren Systems

Die Geschichte des 7 Chakren Systems beginnt im Hinduismus. Bekannte Schriften dar√ľber sind bereits √ľber 4.000 Jahre alt. Neben dem Hinduismus findet sich der Ursprung des 7 Chakren Systems auch in der Yoga Tradition. Als Grundlage f√ľr dieses System dient der K√∂rper mit seinem Energiesystem, das aus sieben Haupt-Energiezentren besteht. Das Chakren System wird in den hinduistischen Schriften, aber auch in einigen Upanishaden und Schriften des Veda erw√§hnt. Ebenso kommt es im Tantrismus vor. Aber nicht nur im Hinduismus ist das 7 Chakren System bekannt. Diese Energiezentren kennt man auch in der B√∂n Religion in Tibet und bei den Zulu, den Hopi oder den Tsalgi finden chakren√§hnliche Systeme Erw√§hnung. In der Neuzeit geh√∂rt das Chakra System vor allem beim Yoga, im Neotantra oder in alternativen Heilmethoden wie Reiki Anwendung. Durch die sieben Chakren hat der Mensch die M√∂glichkeit, seine Energie in Einklang mit der des Universums zu bringen.


Die 7 Chakren

Im menschlichen Körper gibt es sieben Hauptchakren und zahlreiche Nebenchakren. Anders als die Hauptchakren, die entlang der Wirbelsäule liegen, befinden sie die Chakra Punkte der Nebenchakren im Körper verteilt. Die sieben Hauptchakren sind nach ihrer Lage im Körper benannt und haben unterschiedliche Wirkungen. Alle haben ihre eigene Chakren Bedeutung.

    1. Wurzelchakra

  • Farbe: Rot
  • Sanskrit: Muladhara
  • Lage: Beckenboden
  • Mantra: Lam
  • Element: Erde
  • Sinn: Geruch
  • Bedeutung: Lebenskraft, Mut, Durchsetzungsverm√∂gen

  • 2. Sakralchakra

  • Farbe: Orange
  • Sanskrit: Svadhistana
  • Lage: Unterbauch
  • Mantra: Vam
  • Element: Wasser
  • Sinn: Geschmack
  • Bedeutung: Partnerschaft, Sexualit√§t, Lebensfreude

  • 3. Solarplexuschakra

  • Farbe: Gelb
  • Sanskrit: Manipura Chakra
  • Lage: Nabel
  • Mantra: Ram
  • Element: Feuer
  • Sinn: Sehen
  • Bedeutung: Selbstwert, Bauchgef√ľhl, Ausgeglichenheit

  • 4. Herzchakra

  • Farbe: Hellgr√ľn
  • Sanskrit: Anahata
  • Lage: Brust
  • Mantra: Yam
  • Element: Luft
  • Sinn: Tasten
  • Bedeutung: Liebe, Harmonie, G√ľte, Frieden

  • 5. Halschakra, Kehlchakra

  • Farbe: Hellblau
  • Sanskrit: Vissudha
  • Lage: Kehlkopf
  • Mantra: Ham
  • Element: √Ąther
  • Sinn: H√∂ren
  • Bedeutung: Kreativit√§t, Ausdrucks-f√§higkeit, Freundlichkeit

  • 6. Stirnchakra, drittes Auge

  • Farbe: Violett
  • Sanskrit: Ajna
  • Lage: Stirn
  • Mantra: Aum
  • Element: Zeit
  • Sinn: H√∂herer Verstand
  • Bedeutung: Wissen, Weisheit, Vertrauen, Fantasie

  • 7. Kronenchakra

  • Farbe: Wei√ü
  • Sanskrit: Sahasrara
  • Lage: Scheitel
  • Mantra: -
  • Element: Raum
  • Sinn: -
  • Bedeutung: Spiritualit√§t, Stille, Vollkommenheit

Chakra Farben und Chakra Symbole stehen in Resonanz mit dem jeweiligen Chakra. Die Symbole sind den Chakren bereits seit Jahrhunderten zugeordnet. Bei den Symbolen handelt es sich um Mandalas, die neben der Bedeutung des Chakras auch dessen Lebensaufgabe symbolisiert. Die Chakra Farben stehen im Zusammenhang mit der Frequenz der Chakren. Die Chakra Farben reichen vom tiefsten Schwarz bis zu Weiß bzw. Transparent.

 

Chakra Heilsteine und ihre Wirkung

Wie es f√ľr jedes Chakra eigene Chakra Symbole und Chakra Farben gibt, so stehen auch bestimmte Chakra Steine in Resonanz mit den Chakren. Man bezeichnet diese Edelsteine als Heilsteine. Die Chakra Steine werden grunds√§tzlich in einer der Chakra Farben gew√§hlt, um die gew√ľnschte Wirkung zu erzielen. Die Heilsteine k√∂nnen f√ľr die Chakra Meditation eingesetzt werden oder man erzeugt ein Edelsteinwasser. Die Heilsteine Wirkung wird auch erzielt, wenn der Heilstein im Raum aufgestellt oder direkt am K√∂rper, zum Beispiel als Schmuckst√ľck, getragen wird. Die Meditation ist eine wichtige Technik, um Chakren reinigen zu k√∂nnen, diese zu aktivieren oder Chakren Blockaden l√∂sen zu k√∂nnen. Dabei wirken die Schwingungen jedes einzelnen Chakras zusammen mit der individuellen Schwingung des Edelsteins. Dabei k√∂nnen die Schwingungen in Form von Schall, Ton oder Farbfrequenzen des Lichts erfolgen. Stehen die Heilsteine in Resonanz mit dem Chakra, ist die Edelsteine Wirkung besonders effektiv.


Chakren reinigen, stärken und aktivieren und Blockaden lösen

Nicht nur in der Esoterik ist eine Chakra Heilung mit diversen Hilfsmitteln wie Heilsteinen oder verschiedenen Methoden wie Yoga oder Meditation eine wichtige Aufgabe, f√ľr einen Chakrenausgleich zu sorgen und somit einen ausgeglichenen Energiehaushalt des K√∂rpers sicher zu stellen. Bevor man mit dem St√§rken und Aufbauen von Chakren beginnt, ist es wichtig, diese zu reinigen. Die wichtigste aller Arbeiten mit den Chakren ist jedoch, die Chakren zu √∂ffnen. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Bewusstseinsarbeit. Da die Chakren einen guten √úberblick √ľber das menschliche Bewusstsein geben, ist es mit der Chakrenlehre relativ einfach m√∂glich, selbst tiefere Ursachen und Zusammenh√§nge herauszufinden. Die Chakren Meditation selbst sollte nicht als alleinige Technik angewandt werden, um zum Beispiel das Herzchakra zu √∂ffnen. Vielmehr gilt es, die Meditation als Teil der ganzheitlichen Chakra Heilung zu sehen. Um Chakren √∂ffnen zu k√∂nnen, ist es wichtig, √ľber die feinstofflichen Zusammenh√§nge der Chakrenlehre und der Bewusstseinsbildung Bescheid zu wissen. Die Chakren sind als Vermittler von Informationen anzusehen, die es erm√∂glichen, k√∂rperlich geistige Erfahrungen erleben zu k√∂nnen. Aber auch diese Erfahrungen beeinflussen die Chakren. √úber die 7 Chakren kann man direkt einen energetischen Zugang zum Bewusstsein erlangen.


Anwendungsmöglichkeiten der Chakra Therapie

Die Chakra Therapie sorgt daf√ľr, dass die Lebensenergie im K√∂rper flie√üt und dort gespeichert wird. Das erm√∂glicht nicht nur, die pers√∂nliche Entwicklung zu beeinflussen, sondern sorgt auch f√ľr eine bessere k√∂rperliche und seelische Gesundheit. Mit der Chakra Therapie kann der Energiefluss angekurbelt und reguliert werden. Das f√ľhrt dazu, dass das Imunsystem gest√§rkt wird und der Kreislauf stabilisiert wird. Die Chakra Therapie hilft dabei, die Organe und den K√∂rper zu entgiften, sodass die K√∂rperfunktionen normalisiert werden. In erster Linie geht es bei der Chakrenlehre darum, den Energiefluss im K√∂rper herzustellen und eventuell vorhandene Blockaden zu l√∂sen. Die Chakra Therapie kann f√ľr verschiedenste Beschwerden angewandt werden. So lassen sich auch Verdauungsprobleme oder Essst√∂rungen, Nervenleiden, Entz√ľndungen, Schmerzen und auch Krebserkrankungen behandeln. Bevor eine Chakra Therapie angestrebt wird, l√§sst sich durch einen einfachen Test feststellen, welches der Chakren Energiearbeit ben√∂tigt. So kann mit den verschiedenen Hilfsmitteln und Techniken jede Chakra Blockade gel√∂st, ein Chakra aktiviert oder ge√∂ffnet werden. In jedem Fall sorgt die Chakra Therapie f√ľr seelisches und k√∂rperliches Wohlbefinden.